Wir feiern einen neuen Namen - Feier mit!

Entdecke unsere Wohlfühl-Oase

Erholen

Reboot your day! Mit einer unseren wundervollen Massagen beginnt der Tag von Neuem.

Entspannen

Lass die Seele baumeln und deine Sinne verwöhnen. Entspann dich bei einer unserer erstklassigen Massagen.

Träumen

Entflieh der Realität und vergiss die Sorgen des Alltags einfach mal. Unsere stilvoll eingerichtetes Ambiente lädt zum träumen ein.

SAWADEE KA - HERZLICH WILLKOMMEN


Neuer Name “Hatta Thai Massage”

Wir feiern einen neuen Namen Hatta Thai Massage. Feiern sie mit uns und erhalten sie tolle Angebote im Oktober!

MEHR

Neuer Name “Hatta Thai Massage”

Wir feiern einen neuen Namen Hatta Thai Massage. Feiern sie mit uns und erhalten sie tolle Angebote im Oktober!

MEHR

Neuer Name “Hatta Thai Massage”

Wir feiern einen neuen Namen Hatta Thai Massage. Feiern sie mit uns und erhalten sie tolle Angebote im Oktober!

MEHR

Hatta – Die Kunst der Hand

Ihr Besuch bei der Hatta Thai Massage ist eine Wohlfühlreise für Ihren Körper – Körper und Seele bauen durch die Entspannungstherapien Stress ab und beugen somit auch psychosomatische Erkrankungen vor.

Die traditionelle Thai-Massage ist eine uralte Technik mit langer Tradition. In Thailand ist sie unter der thailändischen Bezeichnung Nuad Phaen Boran (Thai: นวดแผนโบราณ) bekannt, was soviel bedeutet wie uralte heilsame Berührung.

Hier hat auch unser Name Hatta seine Herkunft. Dieser bezeichnet diese besondere uralte heilsame Berührung die in Händen innewohnt.

Die Thai-Massage besteht aus passiven, dem Yoga entnommenen Streckpositionen und Dehnbewegungen, Gelenkmobilisationen und Druckpunktmassagen. Zehn ausgewählte Energielinien (Thai: สิบเส้น – sip sen) werden bei der Massage bearbeitet. Nach der ayurvedischer Lehre durchzieht ein energetisches Netz den Körper. Durch sanfte Dehnung und mit rhythmischen Druck von Handballen, Daumen, Knien, Ellenbogen und Füßen wird entlang der Energielinien massiert.

Die Massage besteht aus dynamischen und kraftvollen Aspekten, was sich durch die Druckpunktmassage zur Anregung der Blutzirkulation und dem Dehnungsaspekt der Massage zur Entspannung der Muskulatur ausdrückt. Einen positiven Einfluss auf das skelletomuskuläre System und die Körperhaltung haben die Yogapositionen, welche während der Massage eingenommen werden.

Die eingesetzten Techniken dazu sind Twists, Beugungen und Streckungen der Wirbelsäule. Diese könne  noch durch Zug intensiviert werden. Auch das Anheben der Beine fördert den Lymphfluss und die Durchblutung. Die Rotation der Gelenke trägt zur Produktion von Synovialflüssigkeit und damit zu körperlicher Geschmeidigkeit bei.

In der Tiefenentspannung wird der Parasympathicus aktiviert, sodass die inneren Organe vermehrt durchblutet und der Stoffwechsel angeregt wird. Um körperliches Wohlbefinden auszulösen werden achtsame Berührungen eingesetzt und Hebetechniken können zu einem Gefühl der Geborgenheit führen.